07.02.2012

IHK-Zertifikatslehrgang zum Pâtissier absolviert

 |

8 Teilnehmer lernten Techniken wie: Zucker ziehen, modellieren mit Marzipan und Pralinenherstellung.

Die Pâtisserie hat in Deutschlands Spitzengastronomie einen hohen Stellenwert. Fachkräfte werden gesucht, denn der Gast schätzt die kulinarischen Köstlichkeiten zum Abschluss eines Menüs. Das Gastronomische Bildungszentrum der Industrie- und Handelskammer Koblenz (GBZ) führt die Weiterbildung zum Pâtissier jährlich durch und schafft damit ein besonderes Qualifikationsangebot für Köche. Referenten waren Experten wie Bernd Siefert, Jean-Pascal Brunière und Holger Stehr. Inhaltliche Schwerpunkte der Veranstaltung sind die Themen: Pralinenherstellung, Kleingebäcke, Zucker ziehen und modellieren mit Marzipan. Im Rahmen der Abschlussprüfung am 02.02. zeigten die Teilnehmer ihr Können und überzeugten mit Kreationen aus Schokolade, Frucht und Eis. „Ebenfalls musste eine Dessertkarte entwickelt werden, die den Ansprüchen der gehobenen Gastronomie genügt. Die Aufgabe wurde sehr kreativ umgesetzt und zeigte das große Engagement der Absolventen", so Detlev Ueter, Küchenleiter im GBZ. Der nächste berufsbegleitende Lehrgang startet am 09.07.2012 in Koblenz. 

 

Absolventen 2012


« zur News-Übersicht